Am Dienstagabend fand unser zur Tradition gewordenes Ständchen in Frümsen statt. Die Frage der Durchführung war dieses Jahr aus wettertechnischer Sicht nie ein Thema, sondern nur aus lichttechnischer Sicht. Mangels Beleuchtung in der «Frümsner-Arena» fand das Platzkonzert auf dem Schulhausplatz statt. Dem Abend war ein heisser Sommertag voraus gegangen. Daher waren wir froh um die hohen Berge mit frühem Schattenwurf. Auch die kleinen Fliegenschwärme fanden es angenehm an diesem schönen Sommerabend. Den Auftakt machte die Jugendmusik Sennwald unter der musikalischen Leitung von Janine Eugster. Für den Zuhörer gab es ein abwechslungsreiches Programm, welches Disney Film Musik, einen Marsch, schöne Xylophonklänge und vieles mehr beinhaltete. Nach einer kurzen Umbaupause gaben die Jagdhornbläser ihr Können zum Besten. Man fühlte sich wie auf einer Jagd im dichten Wald. Nach diesen schönen Klängen, war es Zeit für die Musikgesellschaft Sennwald ihr Repertoire zum Besten zu geben. Vom «So schön ist Blasmusik» über den «Gruss an das Worblental» und «The final countdown» bis zum Marsch «Sennwald» war für jeden Zuhörer bestimmt ein musikalischer Leckerbissen dabei. Das zahlreich erschienene Publikum verdankte die musikalischen Darbietungen mit tosendem Applaus. Für all jene die Hunger und Durst verspürten konnte man sich aus der Festwirtschaft der Landfrauen Frümsen verpflegen lassen. Herzlichen Dank den Landfrauen für salziges Gebäck, süsse Kuchen und kühle Getränke. Einmal mehr war auch dieses Ständchen ein schöner Anlass für alle Anwesenden. (rl)

Hier geht's zur Galerie 'Ständchen Frümsen'.