Unser nächster grosser Anlass: 22./23. Februar 2019 Unterhaltungsabend, MZH Sennwald 

Die Jugendmusik Sennwald ist im Jahre 1998 enstanden. Markus Rohner dirigierte und leitete die JUMU nach erfolgreich beendeten Dirigentenkursen. Während er die Jugendmusik führte, besuchte Roland Wohlwend ebenfalls verschiedene Dirigentenkurse.  Zu dieser Zeit spielten ca. 6-8 Musikanten in der Jugendmusik, es wurden aber stetig mehr.

Im 2004 übergab Markus Rohner die Leitung der JUMU ganz an Roland Wohlwend, da er eine berufliche Weiterbildung vornahm und deswegen nach Zürich zügelte.

Mit der Zeit wuchs die Popularität der Jugendmusik immer mehr und die Auftritte, an denen sie spielen durfte, wurden immer attraktiver, wie z.B. ein Auftritt an der Jahresunterhaltung der Jugendmusik Buchs-Räfis, beim Motorradclub-Fest, usw.

Die Musikgesellschaft, kurz MGS, setzt sich auch tatkräftig für neue Jungmusikanten ein und besucht deswegen jedes Jahr die Unterstufe der Primarschulhäuser Sennwald, Salez, Haag und Frümsen. Sie brachten den 1. – 3. Klässlern die Blas- und Perkussionsinstrumente ein wenig näher. Diese Arbeit trug Früchte und die Jugendmusik wuchs stetig. Im Jahr 2002 waren es schon stolze 20 Mitglieder. Dies steigerte sich ein Jahr später nochmals um 8 Musikanten.

Auch Kurse des SGBV sowie das U18-Lager werden von den Jungmusikanten gerne besucht. Solche Weiterbildungen werden von der Musikgesellschaft auch heute noch finanziell unterstützt

Um das Zusammenspiel und die Fähigkeiten auch auf spielerische Art und Weise zu fördern wurde 2004 das erste Musiklager gemeinsam mit der Harmoniemusik Eschen ins Leben gerufen. Es fand in Pany (Prättigau) statt und dauerte eine Woche. Es fand ein solch grosser Anklang, dass es im nächsten Jahr nochmals durchgeführt wurde, dieses Mal in der Lenzerheide. Fortan wurde jeden Sommer ein solches Lager durchgeführt. 2006 in Wangs-Pizol. Seit dem Jahr 2007 findet das Lager nicht mehr mit der Harmoniemusik Eschen, sondern mit dem Jugendorchester Ettenhausen (TG) und der Jugendmusik Buchs-Räfis statt.

Im ersten Jahr führte das Lager die drei Jugendmusiken nach Weissbad, dann zwei Jahre nach Wildhaus. Schliesslich fand man im Jahr 2010 ein perfekt passendes Lagerhaus in Stein im Toggenburg. Das Restaurant Ochsen passte perfekt zu unseren Bedürfnissen, so dass zukünftig die Lager nur noch dort stattfanden.

Doch die Jugendmusik führt nicht nur Lager durch, sie machte auch Ausflüge. Im Jahr 2007 gehörte ein Besuch des Alparames dazu, 2013 absolvierte man den Barfussweg im Appenzellerland und 2014 ging es zum Bowlen nach Widnau. Jedes Jahr nahm die Jugendmusik aber auch am Skitag der Musikgesellschaft teil.

Musikalisch ging es bis ins Jahr 2006 immer aufwärts, dann erlitt die Jugendmusik durch austretende Musikanten heftige Verluste. Viele Musikstücke aus dem Repertoire konnten nicht mehr gespielt werden. Ein neuer Aufbau musste in Angriff genommen werden. Mit viel Einsatz warb man für die Jugendmusik und konnte ab 2009 wieder einen Anstieg der Mitgliederzahlen beobachten. Viele Gespräche über Möglichkeiten der Nachwuchswerbung wurden geführt und Ideen auch umgesetzt.

Eine dieser Ideen war die Gründung der Youngsters im Jahr 2009. In dieser Formation sollten Kinder, die erst gerade in der Musikschule begonnen haben, miteinander ein paar Töne und ganz einfache Lieder spielen. Ein Erfolgskonzept. In den ersten fünf Jahren konnten so durch die Leiterin Karin Roth nicht weniger als 20 neue Jungmusikanten in die Jugendmusik Sennwald übergeführt werden. Es ging wieder aufwärts mit dem Nachwuchs.

Im Jahr 2012 nahm die Jugendmusik am 1. St. Galler Jugendmusiktreffen in Degersheim teil. An diesem Treffen machte die Jugendmusik beim Spiel ohne Grenzen mit und spielte den Gesamtchor. Zwei Jahre später - die Jungmusikanten entschieden selbst - nahm die Jugendmusik am Wettspiel des 2. St. Galler Jugendmusiktreffens teil. Vor einem Experten präsentierte man ein Musikstück, das schliesslich bewertet wurde. Dank einer grossartigen Leistung bekam unsere Jugendmusik viel Lob.

Ebenfalls 2014 durfte die Jugendmusik ihre eigene Bekleidung entgegen nehmen. Ein rotes Polo-Shirt mit den Silhouetten der einzelnen Mitglieder und dem Schriftzug 'Jugendmusik Sennwald' wurde am Unterhaltungsabend präsentiert.

Seit dem Jahr 2014 hat die Jugendmusik Sennwald auch offiziell eine Vize-Dirigentin. Andrea Vogel übernimmt dieses Amt und führt die Jugendmusik, wenn der Dirigent Roland Wohlwend verhindert ist. Im Jahr 2014 und 2015 hat die Jugendmusik auch vermehrt Anlässe die sie ohne das Erwachsenenkorps bestreitet. Es sind dies der Gottesdienst mit Schwung, ein Frühschoppenkonzert beim Motorradclub Sennwald und ein Jugendmusikausflug.