Unser nächster grosser Anlass: 22./23. Februar 2019 Unterhaltungsabend, MZH Sennwald 

Heute Morgen wurden wir anstatt mit Saxophon-Klängen mit Pfannendeckel geweckt. Schade, dass unser Dirigent, Roland, nicht mit Schellen uns weckte, dies hätte uns viel mehr gefreut. Doch er machte es wieder gut, in dem er das Ende der Geschichte erzählte. Ursli ist sicher zurückgekehrt und führte den Chalandamarz mit der grössten und schönsten Glocke an.

Bald ertönte das ganze Lagerhaus mit verschiedensten Klängen und Rhythmen. Zusätzlich zu den Liedern übte jedes Register einen Schellen-Song mit den mitgebrachten Schellen ein.

Unsere Youngsters probten ebenfalls fleissig. Mit viel Freude und Ausdauer haben sie ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt.

Nach einer kleinen Stärkung wurde das Gelernte zusammengesetzt. Nach einigen Anläufen ertönte der Ochsen in Stein in wunderschönen Klängen. Auch das Saxophon-Duett von Janis und Robin haben die Musikanten geprobt, eine wahre Freude für die Zuhörerohren.

Jung und Alt freute sich auf das Abendprogramm. Sie konnten es kaum erwarten. Die Matratzen wurden von den Stockbetten in den Saal transportiert, die Kissen oder das Plüschtier unter den Arm genommen, so steht dem gemütlichen Filmabend nichts mehr im Weg. Natürlich darf hier die Tüte Popcorn nicht fehlen. Ich muss wohl nicht sagen, welchen Film wir schauten. Doch für die, welche die bisherigen Berichte nicht gelesen haben, wir sahen uns den «Schellen Ursli» an. Dieser Film rührte klein und gross zu einzelnen Tränen. Auch in diesem Film gibt es ein Happy End und die Tränen wurden durch ein Lächeln abgelöst, perfekt zum Einschlafen.

 

Nun räumten die grösseren Kinder, Jugendliche und natürlich auch die Leiter, die Schlaginstrumente und Notenständer in die Turnhalle Runggel, wo die nächsten Gesamtproben und das Schlusskonzert stattfinden werden. (va)

Hier geht's zurück zur Seite 'Lager'!