Unser nächster grosser Anlass: 22./23. Februar 2019 Unterhaltungsabend, MZH Sennwald 

Halbzeit

Nach der Tagwache und dem Frühstück standen wieder Registerproben an. Dort übten wir die restlichen Musikstücke. Als Auflockerung wurde gesungen und Atemübungen gemacht. Die Zeit verging wie im Flug und der Hackbraten mit Kartoffelstock wurde aufgetischt. Einige ältere Lagerteilnehmer bauten während dem Essen einen Handyturm. Derjenige, welcher zuerst das Handy nahm, musste ein Bad im Brunnen nehmen. Es musste so kommen, ein junger Herr durfte bei Sonnenschein in den Steiner Dorfbrunnen steigen.

Am Nachmittag hatten wir Zeit die schwierigen Stellen nochmals zu proben, bis auch diese perfektioniert waren. Das zauberte bei allen ein Lächeln aufs Gesicht. Endlich haben wir es geschafft. Wir waren bereit für die Gesamtprobe, welche nach einer Pause folgte.

Roland war zufrieden mit allen Registerleitern und natürlich auch mit den Lagerteilnehmern. Die Probe war so gut, dass wir beschlossen diese zu verlängern. Seien Sie gespannt auf die Gesangseinlage, welche wir einstudiert haben…

Danach folgte eine kurze Ruhepause bevor es vier verschiedene Wähen zum Znacht gab. Was wir diese Woche noch nicht hatten, war ein Spieleabend. Dies holten wir heute nach. HalliGalli, das Spiel bei dem es um Reaktion und auch Schnelligkeit geht. Manch eine Hand war zu langsam um die Glocke als erstes zu erreichen, knallte dann aber doch auf die Hand des Gegenspielers. Etwas Schmerz gehört zu diesem Spiel dazu, doch keine Hand wurde nennenswert verletzt, so dass die Glace gegessen werden konnte und nicht als Kühlung der Hand verwendet werden musste.

Nach der Nachtruhe der Kleinen transportierten die Grösseren das Schlagwerk vom Saal in die Mehrzweckhalle. Ein Knochenjob, denn die ca. 300 Meter eine Pauke zu tragen benötigt einige Kraft. Wie auch immer, irgendwie, schafften wir auch dies.

Mit dem heutigen Tag haben wir die Halbzeit erreicht. Musikalisch haben wir bereits grosse Fortschritte erzielt und sind stolz auf unseren blasmusikalischen Nachwuchs. In den nächsten beiden Probetagen werden wir an den Details, dem Klangausgleich und der Intonation feilen. Gute Nacht! (va)

Hier geht's zurück zur Seite 'Lager'!