Unser nächster grosser Anlass: 22./23. Februar 2019 Unterhaltungsabend, MZH Sennwald 

Pünktlich um 11 Uhr besammelte sich die Jugendmusik beim Bahnhof Salez-Sennwald für den Jugendmusikausflug. Es waren alle gespannt, wo es hingehen wird, denn der von Roland und Andrea geplante Ausflug wurde geheim behalten.

Nach der teilweise emotionalen Verabschiedung von den Eltern bestiegen wir den Zug in Richtung Rorschach. Dort genossen wir das Mittagessen aus dem Rucksack auf dem Firmenareal von Würth. Nach rund einer halben Stunde ging es bereits schon weiter. Die nächste Zugfahrt brachte uns nach Weinfelden, wo wir das Blaswerk Haag besuchten. Dieser Instrumentenbauer fertigt von Hand Trompeten, Posaune und Flügelhörner. Nach einer kleinen Einführung über die Firmengeschichte, zeigte uns Marco Weber einen Film, wie denn Instrumente gebaut werden. Das war ziemlich spannend. Noch eindrücklicher war schliesslich der Besuch in der Werkstatt, wo man uns zeigte, wie Beulen aus einem Instrument geholt werden und wie man Messingrohre biegt, ohne dass sie Schaden nehmen. Bei -86°C werden die Röhrchen mit Abwaschmittel gefüllt und dann gebogen. Mit dem Biegungsapparat durften wir auch selbst Röhrchen biegen. Nach einem Apéro und einem Gang durch den Shop führte unsere Reise weiter nach Romanshorn. Dort war die Übernachtung für uns in der Jugendherberge reserviert. Bald konnten alle ihre Zimmer beziehen, etwas ausspannen, spielen oder schlicht sich mit den Kolleginnen und Kollegen unterhalten, bevor es dann das Abendessen gab. Der Koch servierte uns einen Vulkanausbruch mit Dinosaurierbein. Da konnte man schlicht nicht nein sagen. Es schmeckte allen. Nach dem Abendessen bekamen wir den grossen Musiksaal um darin ein paar Spiele in Gruppen zu absolvieren. Yvonne hatte dies vorbereitet. Nun mussten Teebeutel geworfen werden oder Schokolinsen mit einem Röhrchen platziert werden. Nach dem Küren eines Siegers war bereits Bettzeit. Da in der Jugi um 22 Uhr Nachtruhe herrscht, mussten alle ins Bett.

Am nächsten Morgen war bereits relativ früh Tagwache. Um 7.30 Uhr gab es Frühstück und bald darauf fuhr auch schon der Zug in Richtung Kreuzlingen. Zu Fuss gingen wir weiter ins Sea Life, wo wir die vielen Unterwassertiere und vor allem auch die Pinguine sehen konnten. Nach rund 2 Stunden im Sea Life und einer halbe Stunde Pause direkt am See, nahmen wir uns Zeit für ein Gruppenfoto. Danach gingen wir zum Restaurant Deli, wo wir das Mittagessen genossen. Jedes Kind durfte individuell von der Speisekarte etwas bestellen. Es schmeckte allen. Nochmals etwas Pause und unsere Reise ging zu Fuss weiter zum Hafen von Kreuzlingen, wo per Zufall ein grosses Vespa-Treffen stattfand. Natürlich durfte da ein feines Glace nicht fehlen. Mit dem Schiff fuhren wir nun nach Romanshorn und von dort mit dem Zug nach Salez. Der Jugendmusikausflug machte allen grossen Spass. (wr)

Hier geht's zur Galerie 'Jugendmusikausflug 2017'.